Einfamilienhaus Minergie Oberdorf

Einfamilienhaus Oberdorf

Projekt / Ausführung 2002-2003

Graf Stampfli Jenni Architekten AG

Das Gebäude bildet einen Ersatzneubau für ein Wohnhaus aus den Vierzigerjahren. Der neue Quader steht innerhalb des bestehenden, grosszügigen Gartens am Siedlungsrand der Agglomerationsgemeinde Oberdorf am Jurasüdfuss. Das zweigeschossige Gebäudevolumen wirkt durch die kräftige dunkelrote Farbgebung und die gerundeten Ecken schwer und leicht zugleich. Die geschosshohen Öffnungen, alle in der gleichen Grösse, überziehen das Volumen in der Art eines Musters und schaffen gerahmte Ausblicke von Innen nach Aussen. Über eine breite Freitreppe ist das erhöhte Erdgeschoss mit dem Garten verbunden. Eine gewundene Treppe führt an der Gebäuderückseite auf eine offene Dachterrasse, welche einen weiten Blick auf Mittelland und Alpen eröffnet. Die Warmwasseraufbereitung erfolgt mit auf dem Dach angeordneten Sonnenkollektoren, das Regenwasser wird gesammelt und aktiv genutzt. Das Haus verfügt über eine kontrollierte Lüftungsanlage und ist nach Minergiestandard zertifiziert.

>Minergiezertifikat SO-042

  • EFH Minergie Solothurn
  • EFH Minergie Solothurn