„Kunzenhof“, Solothurn

Erneuerung „Kunzenhof“

Obere Steingrubenstrasse 9, 4500 Solothurn

Projekt / Ausführung 2002-2003

Graf Stampfli Jenni Architekten AG

Der am Hügelfuss situierte, ehemals zum Patriziersitz „Hübeli“ gehörende Gutshof, wurde um 1800 erbaut. Er ist geprägt durch das den Wohn- und Ökonomietrakt umfassende Mauerwerk aus Solothurner Kalkstein, die streng gegliederten Fassaden mit schlichten Gewänden und die imposante, ausgeprägte Dachkonstruktion. Die Gliederung in Wohn- und Ökonomietrakt wurde auch in der Neunutzung beibehalten. Die Tordurchfahrten wurden wieder freigelegt und die Fassaden mit Kalkmörtel verputzt. Die eindrückliche Dachkonstruktion ist im ganzen Gebäude sichtbar erhalten und wurde teilweise ergänzt. Auf zusätzlich neue Öffnungen in der Dachfläche wurde verzichtet. Die der Witterung ausgesetzte Westseite ist wiederum mit der typischen Ziegelfassadenverkleidung versehen. Die Vertikalerschliessung der beiden neuen Dachwohnungen erfolgt über einen turmartigen Treppenkörper im Ökonomietrakt. Das ehemalige Tenn kann als Grossraum, der bis unter das Dach reicht, erlebt werden. Der Raum wird als Museum für Computer und Technik genutzt.

  • „Kunzenhof“ Solothurn
  • „Kunzenhof“ Solothurn