Überbauung Sandweg – Eisengasse Lenzburg

Überbauung Sandweg – Eisengasse Lenzburg

Altstadt Lenzburg
Bauherrschaft: Bauherrengemeinschaft Eisengasse

Projekt / Ausführung 2007-2012

Graf Stampfli Jenni Architekten AG
Hediger und Partner AG

Im wertvollen Altstadtkern einer historisch, unbestritten hochbedeutenden Kleinstadt ist, aus welchen Gründen auch immer, eine Baulücke entstanden. Die Brache umfasst zwölf alte Parzellen, welche etwa einen Viertel des ältesten und hier auch historisch wertvollsten Teils der Stadtanlage ausmachen. Der Handlungsbedarf, diese Lücke auf angemessene Weise wieder in den Stadtkörper und den funktionalen Stadtorganismus zu integrieren ist dringend wie in keiner vergleichbaren Schweizer Stadt.

Das Bebauungskonzept muss eine, in dieser Grössenordnung, selten anstehende Aufgabe erfüllen: Stadtplanung, Architektur und Denkmalpflege sind in der Regel bemüht, Substanzaustausch in Altstädten von solchem Rang wenn sie nicht zu vermeiden sind, so doch parzellenweise vorzunehmen. In Lenzburg jedoch muss nach einer Lösung für eine städtebauliche Grossreparatur gefunden werden. Die Lösung dieses Problems ist nicht nur für Lenzburg existenziell, sondern hat als Modell auch für vergleichbare Fälle Vorbildcharakter.
Prof. Dr. Georg Mörsch, Kunsthistoriker; Emerit. Professor für Denkmalpflege und Vorsteher Institut für Denkmalpflege ETH Zürich; Fachbeirat

> zu den Bildern der Ausführung