Volksschule Breitfeld Bern

Gesamterneuerung Volksschule Breitfeld Bern

Standstrasse, Bern
Bauherrschaft: Stadtbauten Bern

Wettbewerb 1. Rang 2005
Ausführung 2005-2010

Graf Stampfli Jenni Architekten AG

Die Schulanlage Breitfeld wurde 1911 – 1913 von den Architekten Joss & Klauser gebaut und steht heute unter Denkmalschutz. Sie zeichnet sich durch die schöne Situierung des U-förmigen Hauptbaukörpers und durch die Raumqualität der zusammenhängenden Korridorfigur im Innern aus. Mit dem vorgeschlagenen Raum- und Nutzungskonzept werden durch Rückführung, Erhalt, Instandstellung und wenige gezielte Eingriffe, die neuen Bedürfnisse erfüllt. Mit Rücksicht auf die bestehende Raumstruktur wird versucht, eine höhere Flexibilität für zukünftige Raumbedürfnisse zu schaffen.

Die verbaute Halle wird zum Korridor und Treppenhaus wieder geöffnet. Der Singsaal wird im zweiten Obergeschoss in Beziehung zur Haupttreppe und zur Halle, die als Foyer, Gemeinschafts- und Ausstellungsraum dient, angeordnet und verstärkt so die Idee des räumlichen Zentrums. Im Westflügel erreicht der neue Lift vom Eingang zum Pausenhof alle Geschosse. Daneben wird über alle Geschosse ein Bereich für Mehrzweckräume, Lehrerbereich und Singsaal angeordnet, welcher Platz für zukünftige Veränderungen bietet. Die als Gesamtwerk konzipierte, zusammenhängende Gestaltung des Baudenkmals wird Innen und Aussen bezüglich Materialien, Oberflächen, Farbgestaltung und künstlerischer Ausgestaltung erhalten, ergänzt und erneuert. Die wiederhergestellte historische Farbigkeit und die neue Beleuchtung folgen dem Raumkonzept der Innenräume.