Schulhaus und Mehrzweckhalle Recherswil

Schulhauserweiterung und Mehrzweckhalle

Hauptstrasse 122, Recherswil
Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Recherswil

Wettbewerb 1. Rang 1993
Projekt / Ausführung 1994-1997

Graf Stampfli Jenni Architekten AG

Das Schulhausareal ist die einzige Stelle in Recherswil, an welcher die Hauptstrasse und der Bach, welcher zuvor unter dem Trottoir lag, über einen kurzen Abschnitt parallel nebeneinander verlaufen. An diesem Ort ist ein öffentlicher Raum mit Schule und Mehrzweckhalle darum herum entstanden. Der Bach ist freigelegt und die Wasserskulptur auf dem Platz macht auf die Präsenz des Wassers aufmerksam. Für die Schulkinder ergibt sich ein spielerischer und gleichzeitig lehrreicher Zugang zum Element Wasser.

Die Schulhauserweiterung und die Mehrzweckhalle bilden zusammen mit dem alten Schulhaus den neuen, hofartigen Pausenplatz und den Festplatz für das öffentliche Leben in Recherswil. So entstand ein Komplex aus unterschiedlichen Gebäuden: das alte Schulhaus wurde um die Jahrhundertwende erbaut, eine erste Erweiterung erfolgte in den fünfziger Jahren. Der Platz als Herz der Anlage vereinigt die verschiedenen Teile zu einem Ganzen. 

Über das transparente, vollständig verglaste Foyer dringt der Platz bis in die Halle. Umgekehrt leuchtet in der Nacht das Gebäude zum Platz hin als Lichtkörper. Innen und Aussen werden miteinander verknüpft. Der Halleninnenraum mit den Wänden und der Decke aus Birkenholzplatten bildet das Gegenstück zum harten Äusseren aus Sichtbeton und erzeugt eine festliche, elegante Atmosphäre und gleichzeitig eine gute Akustik.


>zur Sanierung der alten Turnhalle der Schulanlage Recherswil

  • Eingang
  • Turnhalle