Solothurner Bank SoBa

Gesamterneuerung Solothurner Bank SoBa

Amthausplatz 4, 4500 Solothurn
Bauherrschaft: Solothurner Bank SoBa

Studienauftrag 1. Rang 1996
Projekt / Ausführung 1996-1999

Graf Stampfli Jenni Architekten AG
mit Sigma Generalplanung Solothurn

Die äussere Erscheinung des Baues mit der typischen feingliedrigen Fensterteilung von Prof. W. Dunkel aus dem Jahre 1955 wurde in den beiden Obergeschossen beibehalten. Die Gebäudehülle wurde wärmetechnisch den heutigen Anforderungen angepasst und die Betonrahmenkonstruktion saniert. Im Erdgeschoss wurden die Gitter entfernt. Über eine grosszügige, neue Verglasung öffnet sich das Gebäude zum Park und zum Amtshausplatz. Das Dachoblichtband in der Halle um das Betonhängedach über dem Hof wurde wieder freigelegt. Im Inneren wurden die Einbauten der letzten 50 Jahre ausgeräumt und die Gebäudestruktur ablesbar gemacht. Die Kundenhalle im Erdgeschoss wurde an die Front gegen den Amthausplatz verlegt. Über einen verglasten Lift und eine Treppe wurde die Kundenhalle mit der bankeigenen Einstellhalle verbunden. Die Halle unter dem Hof wurde zu einem zentralen lichtdurchfluteten Raum, an welchem transluszid verglaste Besprechungsräume für Kundenberatung und ein transparent verglaster grosser Besprechungsraum liegen. Der offene, zentrale Raum erinnert an die ursprüngliche Schalterhalle und wird für repräsentative Bankanlässe genutzt. In den Obergeschossen wurde die Korridorerschliessung um den Innenhof aufgegeben und die Fensteröffnungen zum Innenhof vergrössert. So entstehen auf der Ost- und Westseite der vier Geschosse helle und grosszügige Gruppenarbeitsräume mit Blick in den Park oder zum Hof. Dies ermöglicht eine ökonomischere Nutzung der Geschossflächen.

Innenhof
Beratungsräume
Besprechungsraum
Kundenhalle